Natur-und-Handgemacht - Dinkelkissen und Hirsekissen
Sie sind hier:  Startseite > Beratung-FAQ > FAQ > Wie genau?

Wie geht das mit Backofen oder Gefriertruhe genau?

Sie können das Kissen komplett in den Ofen tun, bei 80°, sofern es reinpasst. Legen Sie es auf den Rost, den Sie bei Bedarf mit einem Küchenhandtuch abdecken, damit es nicht fettig wird.

Beachten Sie bitte, dass das Kissen oben und unten (bei Oberhitze und Unterhitze) nicht zu dicht an den Heizspiralen ist, bei Umluft nicht zu dicht an der Öffnung des Gebläses hinten. Auf keinen Fall Grill verwenden. Bitte den Ofen vorheizen, bevor Sie das Kissen reinlegen. Das Kissen sollte eine halbe Stunde im Ofen bleiben, sicherheitshalber 1 Stunde, öfter mal kontrollieren ob der Stoff nicht doch irgendwo zu heiß wird und sich bräunlich verfärbt (Sie kennen das vom Bügeleisen), solche Stellen könnte man ggf. mit Alufolie abdecken. Sollten Sie das ganze Kissen in Alufolie einpacken wollen, dauert es viel länger, bis die Wärme im Inneren des Kissens ankommt, das sollten Sie berücksichtigen.

Einfacher gehts, indem Sie das Kissen einen Tag lang in Plastikfolie, z.B. Müllbeutel, in die Gefriertruhe legen.

Wenn Sie aber sowieso vorhaben, das Inlet zu waschen, und Sie dafür ja die Füllung aus dem Inlet herausnehmen müssen, können Sie die Füllung auch ohne Inlet
wärmebehandeln (z.B. in einem alten Kissenbezug oder Stoffbeutel) oder
kältebehandeln (in Plastiksack wie oben)